Alfred "Fredl" Leutner

Mein Name ist Alfred Leutner, aber in den Michlbauer- und Musikerkreisen als Moser’s Fredl bekannt. Moser war der Hausname meines Elternhauses und jetzt der unserer Pension „Moser Hof“ in Tannheim in Tirol – ein erprobtes Michlbauer Seminarhotel.

Meine musikalische Laufbahn:

Mit 12 Jahren lernte ich Trompete und Akkordeon wobei ich 8 Jahre in der Musikkapelle Tannheim spielte. Als 1974 dann mein Freund und Kapellmeister / Dirigent Florian Grad aus Tannheim tödlich verunglückte, musste ich seine Funktion im Alter von 23 Jahren übernehmen (ich war damals der jüngste Kapellmeister Tirols) und übte dieses Amt ganze 21 Jahre lang mit Freude aus. Gleichzeitig war ich im Ausschuss des Außerferner Musikbundes tätig. Während dieser Zeit bildete ich auch den Nachwuchs der Musikkapelle Tannheim aus.

Übrigens: bevor ich Kapellmeister der MK Tannheim wurde spielte ich im legendären „Bergland Quintett“ Akkordeon (von 1969-1973). Leider war das dann durch die vielen ehrenamtlichen Verpflichtungen die sich im Laufe der Zeit in meinem Musikerleben so ansammelten, nicht mehr möglich war.

In weiterer Folge, zwischen 1978 -1988, war ich zusätzlich in der Landesmusikschule Reutte 10 Jahre als Hackbrettlehrer tätig. Die Landesmusikschule Reutte ist weitum bekannt für seine Ausbildungsqualität an diesem Instrument, so verwundert es nicht, dass meine Tochter Sonja und ein weiterer Schüler gebeten wurden, im ORF-Landesstudio Tirol Stubenmusik-Stückln für das ORF-Radio einzuspielen.

Im Jahre 1982 bzw. 1987 gründet ich die noch heute bestehende „Tannheimer Tanz- und Stubenmusig“, eine Gruppe mit 6 MusikantInnen (2 x Hackbrett, 2 x Klarinette, 1 x Gitarre, 1 x Tuba und 1 x Steirische). Diese Gruppe konnte im Laufe der Jahre etliche TV- und Radioauftritte absolvieren, wie zB in Sepp Forchers erfolgreicher ORF-Sendung „Klingendes Österreich“, „Wir“, „Radio Kärnten“, dem „Senioren Club“ und anderen.

Trotz der vielen Jahre in führender Funktion bei Musikkapelle, Musikbund und Landesmusikschule war und blieb mein Traum stets die Steirische Harmonika. 2005 begann ich dann bei Hannes Petz die Ausbildung zum Michlbauer Harmonikalehrer und in weiterer Folge bei Florian und Daniel in Weyregg, wo ich schliesslich am 27.06.2008 erfolgreich die Lehrerprüfung ablegte. Bereits seit 2007 unterrichte ich in meiner eigenen Musikschule direkt am Hotel „Moser Hof“, und ich bin heute noch selber mit großer Begeisterung bei Daniel im Unterricht – als Schüler.

Weiteres:

• Seit 2011 (Seminarlehrer) Piz Buin, Tannheim, Laufenburg.
• Aufbau der Tannheim-Seminare seit 2008 – drei Seminare pro Jahr.
• Seit 2005 geprüfter „Tiroler Bergwanderführer“
• Seit mehr als 30 Jahren Schilehrer (geprüfter Landesschilehrer)
• Hotelier mit Herz und Seele (unser 34 –Betten-Hotel Moser Hof in Tannheim wurde 1998 eröffnet und ist mittlerweile als Michlbauer-Seminarhotel ein Begriff)

Hier eine kleine Bildergalerie von Alfred “Fredl” Leutner (Fotos aus dem Privatarchiv von Alfred Leutner):