Brigitte Felberbauer

Unsere dienstjüngste Harmonikalehrerin Brigitte aus Oberösterreich (ab Oktober 2014) stellt sich hier vor:

Hallo beisammen!
Mein Name ist Brigitte Felberbauer, Geburtsjahr 1967, bin verheiratet mit Christoph und zu unserer kleinen Familie gehört unser Schatz Lukas (8 Jahre). Vom Beruf bin ich Gemeindebedienstete und in der Verwaltung tätig.

Musik begleitet mich schon seit früher Kindheit:
Ich komme aus einer kinderreichen Familie – mein Vater spielte Waldhorn und meine Mutter Akkordeon. Da war klar, dass alle 7 Kinder ein Instrument erlernen sollten.
Vorkenntnisse konnte ich mir in der Volksschule im Blockflötenunterricht aneignen. Mit 11 Jahren startete mein Klarinetten-Unterricht in der Musikschule und mit 14 Jahren kam ich zur Blasmusik, wo ich bis 2007 aktiv war. Nach der Abschlussprüfung bis zur Geburt unseres Sohnes Lukas war ich immer wieder Gast in der Musikschule: ich habe einige Jahre im Klarinetten-Quartett mitgewirkt. Das Musizieren machte mir in dieser Besetzung besonders viel Freude, weil der Klang einfach klasse war.

Und wie bin ich dazu gekommen Steirische zu spielen/seit wann spiele ich?
Ich erinnere mich noch gut daran, als ich Flori und Daniel zum ersten Mal live gehört hab‘ – ich war vollauf begeistert und dachte mir insgeheim – das möchte ich auch spielen können: Harmonika! Bis es jedoch soweit kam, vergingen aber doch noch einige Jahre …
Als mir dann eines Tages mein bester Musikkamerad erzählte, dass er jetzt die „Steirische“ lernt, wurde der Gedanke um das Thema Harmonika wieder wach und fiel auch gleich auf Michlbauer.

Das Angebot der Michlbauer-Harmonikawelt, ein Leihinstrument für 3 Monate testen zu können, musste ich unbedingt probieren. Schon nach 2 Wochen war für mich klar: ich will weitermachen!

Nun werden es bald 7 Jahre, dass ich Harmonika spiele und ich bin immer noch total begeistert! Es gibt so vielfältige Literatur, so viele andersartige Besetzungen, so viele Musikrichtungen … dieses Instrument wird nie langweilig – es gibt immer was zu tun! Und jeder Lernfortschritt ist ein Erfolgserlebnis – ein Gefühl, das glücklich und zufrieden macht.

Gemeinsam mit dem ehemaligen Nußbacher Kapellmeister Hubert Trinkl (ebenfalls Michlbauer-Harmonikalehrer) musizieren wir als die “Die Nußbacher Harmonika-Freunde” und teilen so viele musikalische Stunden – frei nach der Devise: weil das Leben viel schöner wird, wenn man musiziert

Seit 1.Oktober 2014 bin ich Harmonika-Lehrerin.
Darüber freue ich mich, weil Ich sehr gerne Menschen zur Freude am Musizieren anstecken möchte. Denn: „Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum“, wie der bekannte Philosoph Friedrich Nietzsche zu sagen pflegte.

Und mein persönliches Lebensmotto lautet:Der Weg ist das Ziel!

Unterrichtsort:
Nußbach, Bezirk Kirchdorf an der Krems
Bergstraße 4
Tel. Nr. 0664 48 77 912
Mail: brigitte.felberbauer@aon.at