Ing. Louis Christian Priemer - Küchenplaner mit musikalischer Ader

• Geboren am 13.9.1971 in Ehenbichl/Reutte
• Matura (Abitur) am Bundesrealgymnasium in Reutte/Tirol
• Ingenieurskolleg für Möbelbau und Innenausbau.
• Lernte als Jugendlicher Akkordeon an der Landesmusikschule Reutte.
• Seit 2010 Lehrer für Steirische Harmonika bei Michlbauer
• 15 Jahre lang Mitglied einer Tanzcombo als Keyboarder und Sänger.
• Mitglied im Dekanatskirchenchor Breitenwang
• Seit 2011 Mitarbeiter in der Michlbauer Harmonikawelt als Bereichsleiter Vertrieb, Einkauf, Produktion (Michlbauer Griffschrift-Hefte).

Grias enk, liebe Freunde der Steirischen!

Mein Name ist Louis Priemer und ich bin in der Michlbauer Zentrale in Höfen als Bereichsleiter tätig. Daneben bin ich aber auch noch begeisterter Harmonikalehrer und als solcher möchte ich mich gern ein wenig vorstellen:

Musik hat bei uns zuhause immer schon dazu gehört. Mein Vater spielte Mandoline und Tenorhorn und bei Familienfesten wurde immer selber musiziert. Deshalb war es keine Frage, dass ich als Kind die Blockflöte lernte und mit 10 Jahren entschied ich mich für das Akkordeon. Meine beiden Brüder zog es zur Blasmusik.

Bei den Tanzkapellen war ich immer von den Keyboardern fasziniert: So viel Technik und so viele verschiedene Klänge, praktisch alle Instrumente die es gibt! So was musste ich haben! Von meinem ersten selbst verdienten Taschengeld kaufte ich mir ein Keyboard und gewöhnte auch die linke Hand an die schwarz-weißen Tasten. Bald darauf gründete ich mit ein paar Freunden unsere eigene Band. Es war eine tolle und spannende Sache, weil wir mit ein paar geschenkten alten Verstärkern, ohne jede Erfahrung und finanziellen Mitteln begannen und uns Stück für Stück entwickelten bis wir wie unsere professionellen Vorbilder mit PA- und Lichtanlage auch große Veranstaltungen spielen konnten. Das hat meine Jugendzeit geprägt und erfüllt.

Diese innere Freude und Erfüllung möchte ich gerne weitergeben. Musik war und ist immer noch Balsam für die Seele, eine zweite Muttersprache, Ausgleich und Hobby.
Im Jahr 2000 hab ich dann eine Familie geheiratet, nämlich meine Frau Gabi und deren zwei Söhne aus erster Ehe Stefan und Christoph und dann sind noch David und Philipp dazugekommen.

Die Steirische Harmonika hab' ich durch meine Frau, die 2008 bei Michlbauer gearbeitet hatte, kennen gelernt. Ich war zunächst eher skeptisch dem Instrument gegenüber, war aber dann doch überrascht, wie leicht und schnell sich die Harmonika erlernen lässt und ging dann gleich bei Johannes Petz in den Unterricht. Zwei Jahre später habe ich die Michlbauer Lehrerprüfung angelegt und begann selbst zu unterrichten.

Beruflich war ich einige Jahre lang Küchenplaner und Verkäufer und nach kürzeren Intermezzos als Autoverkäufer und Disponent in einer Druckerei wurde ich von Heinrich Schedler ins Michlbauer-Boot geholt. Seit dem dreht sich bei mir fast alles nur noch um die Steirische.

Kontakt:
louis.priemer@michlbauer.com

(Fotos: WellTVi/Ehrenreich, privat)