Stefan Prutsch - der Steirerbua, der auch in Amerika auf der Bühne steht

Griaß enk, mein Name ist Stefan Prutsch und ich wurde am 12.01.1988 in Vorau (Steiermark) geboren.

Es war schon seit klein auf mein großer Traum die steirische Harmonika zu erlernen, mit 7 Jahren erfüllte sich dieser dann endlich. Bis zum 16. Lebensjahr besuchte ich die Musikschule der Firma Schmidt, in dieser Zeit hatte ich drei Musiklehrer, von denen ich einiges lernen durfte. Mit meinem letzten Lehrer, Willibald Stelzl fuhr ich auf verschiedene Harmonika Wettbewerbe.

Hier mein „musikalischer“ Lebenslauf:
Im Jahr 2002 und 2004 durfte ich mit meinem Cousin Georg Sallegger der mich mit dem Bassflügelhorn begleitete, beim größten alpenländischen Volksmusikwettbewerb in Innsbruck teilnehmen, und wir erreichten zweimal das Prädikat „sehr gut“. 2004 waren wir beim Nachwuchswettbewerb in Rachau (Bez. Judenburg), wo wir auch ein „sehr gut“ erhielten und in den Jahren 2003 und 2006 nahm ich beim alpenländischen Harmonikawettbewerb in Flachau (Salzburg) teil, dort erreichte ich im Solospiel jeweils ein „sehr gut“. Die Krönung war für mich 2003, beim 3. Josef Peyer Wettbewerb in Stainz (Bez. Deutschlandsberg), wo ich im Solospiel das Prädikat „ausgezeichnet“ erhalten habe.

Beruflich verlief mein Weg so:
Im Jahr 2003 begann ich eine Lehre als „Zerspanungstechniker“ bei der VA-TECH Hydro (Weiz), diese schloss ich mit Auszeichnung ab. Anschließend besuchte ich vier Jahre lang die Höhere Lehranstalt für Berufstätige für Wirtschaftsingenieurwesen in Weiz. Nach der Diplomprüfung wechselte ich zum Technischen Büro Eisenberger (Weiz), wo ich nun als Bereichsleiter tätig bin.

Das Harmonikaspielen:
Da ich die Harmonika nur nach Gehör gelernt und ich als Kind schon sehr viel über die Michlbauer Griffschrift gehört habe, begann ich diese mir selbst beizubringen. Durch Zufall erfuhr ich, dass im Stoanineum noch ein Harmonika Lehrer gesucht wurde, und so geschah es, dass ich 2010 die Lehrerausbildung beim Florian Michlbauer begann und seit 2012 unterrichte ich ca. 10 Schüler.
Das Unterrichten bereitet mir sehr viel Freude und es macht mich immer sehr stolz, wenn ich die Fortschritte der Schüler sehe und welche Freude sie daran haben.

Hobbys:
In meiner Freizeit bin ich gerne in den Bergen, ob Wandern, Skifahren oder mit dem Mountainbike. Seit 2010 bin ich auch bei den Mortantscher Plattler (www.mortantscherplattler.at) dabei, wo wir im Jahr ca. 30 Auftritte in Österreich und Deutschland haben und wir traten sogar mehrfach in Amerika auf: beim Österreicher Ball in Los Angeles, beim Steirerball in Reno und in Sacramento und 3x beim Wiener-Opern-Ball in New York ;-) .

Persönliches:

Name: Stefan Prutsch;
Adresse: Birchbaum 67, 8160 Weiz,
eMail-Adresse: s.prutsch@aon.at,
Familienstand: ledig

(Fotos: Privatarchiv Stefan Prutsch)