Hubert Trinkl

• Geboren am 7. Februar 1962 in Kirchdorf/Krems
• Wohnhaft in Weinbergstraße 9, 4542 Nußbach
• erlernter Beruf: Tischler, Planung, Arbeitsvorbereiter und Verkäufer
• jetziger Beruf: hauptberuflicher Harmonikalehrer
• Familienstand: 1982 meine Katharina geheiratet – 3 erwachsene Kinder – 3 Enkelkinder
• Schülerzahl: ca. 70, Tendenz steigend

Wie bin ich dazu gekommen: Purer Zufall, durch einen Bekannten – alles begann im Herbst 2007, „Einmal im Florineum – immer im Florineum“ !

Warum Lehrer bei Michlbauer: Weil es fantastisch ist, etwas weitergeben zu können, wovon man selbst 100% überzeugt ist. Ich bin Lehrer seit September 2013 – nach erfolgreich abgelegter Prüfung am 21. Juni 2013

Sonstige Musikalischen Interessen: Ich war 30 Jahre lang Blasmusiker, davon 5 Jahre Kapellmeister und 6 Jahre Stabführer in meinem Heimatdorf. In jungen Jahren spielte ich Blockflöte, lernte Orgel und später die Geige. Ich leitete 15 Jahre lang den „Nußbacher 5 Gesang“ und sang auch im Kirchenchor.

Hobbys: Mit meinen Enkelkindern Spaß haben – den eigenen Garten auf Schuss halten – Rad fahren, am liebsten mit meiner Frau; musizieren mit „Nußbacher Harmonikafreunde“, Komponieren – („Ich liebe Nußbach, meine Heimat“, mittlerweile sind um die 20 Kompositionen “zusammengekommen”)

Lebensmotto: „Erledige alles gleich, dann schaffst du viel!“, „Gehe deinen Weg!“

Eines möchte ich noch sagen: „Finde dein Glück dort wo ich es fand: bei der Steirischen!”

Kontakt und Musikschule:
Hubert Trinkl, Harmonikalehrer
Weinbergstraße 9, 4542 Nußbach
Telefon: 0664-73495681

Mehr über Hubert Trinkl findest du auch hier: Bericht der Bezirksrundschau und Kirchenzeitung im Netz

Das sagen seine Schüler:

Ich und meine zwei Kinder Hannah (11) und Michael (9) werden von Hubert Trinkl in Nußbach unterrichtet und ich kann nur sagen, man spürt einfach die Freude an der Musik und die Herzlichkeit dieser Harmonikaschule.
Alles begann eigentlich damit, dass meine Tochter, im Alter von 8 Jahren unbedingt Steirische lernen wollte. Hubert Trinkl gelang es mit seinem Gespür, das musikalische Talent meiner Tochter zu Tage zu bringen. So gewann Hannah viel Selbstvertrauen und wurde zur begeisterten Spielerin. Ein Jahr später 2015 meldetet sich mein Sohn Michael an und wiederum ein Jahr später (2016) fing ich zu spielen an. Wir alle drei sind von Huberts Unterrichtsmethode begeistert, weil er einem genau dort abholt, wo man steht, und weil er die richtige Balance zwischen fördern und nicht überfordern schafft! Durch seine lustige Art, macht der Unterricht einfach Spaß! Nun möchte vielleicht auch noch unser Kleinster bei Hubert zu lernen beginnen.
Ein besonderes Erlebnis war für meine Tochter und mich, das Mitwirken bei der Harmonika Messe in Kremsmünster. Da wiederum wurde die Freude und die Herzlichkeit, wie bereits oben erwähnt sichtbar.
In diesem Sinne kann ich nur sagen: Weiter so!!!

Liebe Grüße
Elisabeth Oberlehner
Schlierbach, OÖ