Harmonikaklangwolke und Chorgesang verzaubern Besucher der „Langen Nacht der Kirchen“ in Tannheim

Die zweitgrößte Landpfarrkriche Tirols, die 1724 errichtete Barockkirche in Tannheim, war bei der „Langen Nacht der Kirchen“ Schauplatz der Tiroler Uraufführung der Steirischen Harmonika Messe von Prof. Florian Michlbauer. Dabei handelt es sich um eine Messe für Harmonika-Ensemble und Chor mit 35 SängerInnen und 11 MusikantenInnen.

Die Idee zur Tiroler Uraufführung dieser 2011 komponierten Messe stammt vom Alfred Leutner, Harmonikalehrer aus Tannheim, anlässlich des 70. Geburtstags von Pfarrer Donatus Wagner. Die Aufführung dieser besonderen Messe wurde ihm zum Geschenk gemacht.
Nach einer längeren Probenphase kam diese Volksmusik Messe im Rahmen des Eröffnungsgottesdiensts der „langen Nacht der Kirchen“ in der wunderbar klingenden und gut gefüllten Pfarrkirche von Tannheim zur Aufführung. Auch die Zelebranten der heiligen Messe, Pfarrer Donatus Wagner, Altdekan Ernst Pohler und Diakon Gerhard Hartmann waren sichtlich ergriffen von den Chor- und Harmonikaklängen, welche durch Gitarre und Kontrabass noch abgerundet wurden. Dies kam auch in der Predigt und den Fürbitten nochmals zum Ausdruck. „Wer musiziert, betet doppelt“ und „Musizieren ist Palsam für die Seele, verbreitet Freude unter den Mitmenschen und pflegt die Gemeinschaft“, so Pfarrer Wagner in seiner Ansprache.

Prof. Florian Michlbauers Harmonika Messe zeichnet sich besonders durch ihre einfachen, auf Volksweisen basierenden Melodien aus. Die vier Messteile, bei denen auch der Chor zwei-, oder dreistimmig zum Einsatz kommt, können bei Bedarf auch vom Volk gesungen werden. Deshalb kann man hier wirklich von einer „VOLKS“-musik Messe sprechen.
Auch für alle 35 mitwirkenden SängerInnen und den 11 MusikantenInnen war dies eine neue Erfahrung und so war die Erleichterung nach gelungenem Auftritt riesengroß und damit verbunden die Vorfreude auf die nächste Messgestaltung. Nächster Termin: Sonntag, 15. Juni 2014 um 19.00 Uhr Hl. Messe in der Pfarrkirche St. Anna in Reutte.

Fototext 01:
Tiroler Uraufführung der Steirischen Harmonika Messe von Prof. Florian Michlbauer in der zweitgrößten Landpfarrkirche Tirols, in Tannheim zu Ehren von Pfarrer Donatus Wagner. Ausführende: SchülerInnen und LehrerInnen der Michlbauer Harmonikaschule; Chor Intakt Außerfern, Ltg. Maria Doppler; Musikalische Gesamtleitung: Johannes Petz. (Fotos: Wechner)

(weitere Fotos siehe unten)

Fotos in passender Größe downloadbar hier:

Michlbauer – PR

Liebe Redaktionskolleginnen
und -kollegen,

Ihr Ansprechpartner in allen Pressefragen ist
Hubert Ehrenreich; +43 5672 72060-21 bzw.+43 0664 5027047 oder per eMail:
presse@michlbauer.com.

Übrigens: Wir zeichnen auch immer wieder Events auf Video auf. Falls Sie Bedarf an bewegten Bildern zum Thema “Steirische Harmonika” haben, bitte anrufen – oder mailen!
Vieles liegt als DVD vor (siehe unten), vieles auf unserem YouTube-Channel (da können Sie sich ein Bild von der Video-Qualität machen).

**********************

Traditioneller Harmonikabau

Wir haben den Weg nachverfolgt, den eine von Hand erbaute, aus 4.000 Einzelteilen bestehende Steirische Harmonika geht. In dieser rd. 80minütigen Dokumentation können Sie sich das alles ansehen. Bei Bedarf stellen wir das Material (clean) auch gerne für eine Sendung zur Verfügung! (DVD-Auszug hier)

Florian Michlbauer – einfach-vielseitig

Dieses ausführliche Videoportrait zeigt den Lebensweg – und die Vielseitigkeit von Florian Michlbauer. Er ist ja nicht nur bekannter Harmonikapädoge, sondern auch Komponist, Organist, Musikant …
Bei Bedarf stellen wir das Material (clean) auch gerne für eine Sendung zur Verfügung! (DVD-Auszug hier)

16 Videoclips in schöner Landschaft

so kann man sich einen guten Eindruck von Natur, Heimat und die damit verbundene Volksmusik – nicht nur auf der Steirschen – verschaffen. Bei Bedarf stellen wir das Material (clean) auch gerne für eine Sendung zur Verfügung! (DVD-Auszug hier)