Hubert Trinkl

• Geboren am 7. Februar 1962 in Kirchdorf/Krems
• Wohnhaft in Weinbergstraße 9, 4542 Nußbach
• erlernter Beruf: Tischler, Planung, Arbeitsvorbereiter und Verkäufer
• jetziger Beruf: hauptberuflicher Harmonikalehrer
• Familienstand: 1982 meine Katharina geheiratet – 3 erwachsene Kinder – 4 Enkelkinder
• Schülerzahl: ca. 80 (von 6 bis 75 Jahre)

Wie bin ich dazu gekommen: Purer Zufall, durch einen Bekannten – alles begann im Herbst 2007, „Einmal im Florineum – immer im Florineum“ !

Warum Lehrer bei Michlbauer: Weil es fantastisch ist, etwas weitergeben zu können, wovon man selbst 100% überzeugt ist. Ich bin Lehrer seit September 2013 – nach erfolgreich abgelegter Prüfung am 21. Juni 2013

Sonstige Musikalischen Interessen: Ich war 30 Jahre lang Blasmusiker, davon 5 Jahre Kapellmeister und 6 Jahre Stabführer in meinem Heimatort. In jungen Jahren spielte ich Blockflöte, lernte Orgel und später die Geige. Ich leitete 15 Jahre lang den „Nußbacher 5 Gesang“ und sang auch im Kirchenchor.

Hobbys: Mit meinen Enkelkindern Spaß haben – den eigenen Garten auf Schuss halten – Rad fahren, am liebsten mit meiner Frau; musizieren mit „Nußbacher Harmonikafreunde“, Komponieren – („Ich liebe Nußbach, meine Heimat“, mittlerweile sind um die 20 Kompositionen “zusammengekommen”)

Lebensmotto: „Erledige alles gleich, dann schaffst du viel!“, „Gehe deinen Weg!“

Eines möchte ich noch sagen: „Finde dein Glück dort wo ich es fand: bei der Steirischen!”

Kontakt und Musikschule:
Hubert Trinkl, Harmonikalehrer
Weinbergstraße 9, 4542 Nußbach
Telefon: 0664-73495681

Mehr über Hubert Trinkl findest du auch hier: Bericht der Bezirksrundschau und Kirchenzeitung im Netz

Vereinbare —> HIER eine Harmonika Schnupper-Stunde mit mir!
Ich freue mich schon auf deine Anmeldung!

Qualifizierungen

   
Zertifikat Methode 1 Zertifikat Methode 3

Das sagen seine Schüler:

Griaß eich!
Wir beide, Herta und Helga lernen bereits seit fast 3 Jahren die Steirische Harmonika bei Hubert. Die treibende Kraft war Herta, sie sagte immer zu mir: „Ich möchte so gerne die Steirische erlernen, interessiert dich das nicht auch?“ Durch Zufall wurde ich auf Hubert aufmerksam gemacht. Nach einer Schnupperstunde war es Ende Oktober 2016 soweit.

Mit Begeisterung nehmen wir eine Stunde pro Woche Unterricht, es macht uns Spaß gemeinsam mit Hubert zu musizieren. Meistens bleibt auch etwas Zeit zum Plaudern. Da wir das Lerntempo ein wenig selbst bestimmen, bleibt die Freude am Musizieren umso größer.

Mittlerweile können wir auch schon einige Stücke auswendig, das motiviert zusätzlich.
Hubert ist immer gut gelaunt, zu Späßen aufgelegt – jede Stunde ist ein Erlebnis. Wir können uns keinen besseren Musiklehrer wünschen und werden sicherlich noch längere Zeit zum Unterricht kommen.

Helga & Herta

Griaß eng!
Meine Name ist Hermi und lerne nun das 3. Jahr die „Steirische Harmonika“. Ich habe sehr viel Freude, Hubert als meinen Musiklehrer zu haben. Mit seiner professionellen und trotzdem lustigen Art, ist es eine Freude, bei ihm Schüler zu sein. Wenn man sich bemüht und fleißig übt, lernt man bei Hubert sehr schnell sehr viel und hat wirklich sehr bald Erfolgserlebnisse. Jede Stunde ist immer ausgefüllt mit Lernen und guten Ratschlägen. Auch in meinem Alter von 68 hat man bei ihm immer das Gefühl ernst genommen zu werden. Kann ich ein Stück gut, werde ich von Hubert besonders gelobt – und hat man einmal ein Tief, dann ist er für mich der beste Seelentröster. Durch sein großes musikalisches Wissen, seine Geduld und seine fröhliche Art, ist es jede Woche ein tolles Gefühl, bei ihm lernen zu dürfen. Ich wünsche Hubert alles Gute und freue mich, wenn ich noch lange zu ihm lernen kommen kann.

Liebe Grüße aus Inzersdorf im Kremstal
Hermi Baumschlager

Ich habe vor 3 Jahren zu meinem 70. Geburtstag mich entschlossen, Steirische Harmonika zu erlernen.
Ohne Lehrer hat das keinen Sinn, die Erfahrung habe ich bereits vor mehr als 30 Jahren gemacht, das Instrument wurde nach einem Jahr im Schrank verstaut, wo es auch bis vor 3 Jahren blieb.
Doch jetzt im Pensionsalter kam immer mehr und mehr die Sehnsucht die Harmonika wieder hervorzuholen.
Ich ging auf die Suche nach einem geeigneten Lehrer und fand diesen bei der „Michlbauer Harmonikawelt“ ich bin so glücklich, dass ich für mich den richtigen Lehrer gefunden habe.
Es ist Hubert Trinkl!
Wir hatten am vergangenen Wochenende die Zeugnisverteilung mit einem Super Rahmenprogramm, bestens organisiert von Hubert.
Ich kann diesen Menschen nur bewundern, wie der das alles schafft.

Ich habe nun das Zeugnis für das 3. Lehrjahr bekommen und habe mich entschlossen im kommenden Jahr wieder weiter zu machen. Hubert hat die Begabung Menschen das Musizieren so beizubringen, dass es einfach Spaß macht und somit fahr ich immer wieder gerne zur nächsten Unterrichtsstunde.

Die Firma Michlbauer kann stolz sein, diesen Lehrer zu haben!

Mit musikalischen Grüßen,
Hermann Ausserhuber
Sipbachzell, OÖ

Griaß enk!
Mein Name ist Martin Baumgartner, bin 50 Jahre alt und seit 3 Jahren Wirt bei der Jausenstation “ Weissn am Sattel“ in Nußbach. Mich hat schon vor ca. 20 Jahren der Klang einer Harmonika fasziniert! Ich kaufte mir damals ohne irgendwelche Vorkenntnisse privat ein gebrauchtes Akkordeon. Leider hatte ich nicht lange Freude damit, da ich ohne Lehrer und ohne Notenkenntnis gar nichts erreichte. Nun 20 Jahre später wird bei mir im Lokal sehr oft mit verschiedenen Instrumenten musiziert. In erster Linie aber mit der Steirischen Harmonika!

Bald war mir klar, dass ich dieses Instrument auch gerne erlernen möchte. Dennoch vergingen fast wieder 2 Jahre! Zu meinem Glück besucht uns Hubert Trinkl regelmäßig bei unseren sehr gemütlichen monatlichen Musikabenden.

Nach einigen Motivationsgesprächen mit Hubert wagte ich den Schritt, bei ihm von der Pike auf die Harmonika zu erlernen und ich hab es bis Dato nicht bereut. Im Gegenteil, es macht mir riesen Spaß!
Alleine schon mit der Schnuppereinheit, und dem Leihinstrument von Michlbauer bekommt man das Gefühl vermittelt, dass es wirklich für jeden Menschen erlernbar ist. Mittlerweile bin ich seit Februar 2018 bei Hubert wöchentlich im Unterricht. Ich staune selbst immer wieder, wie schnell man beim Erlernen der Steirischen Harmonika vorankommt! Nicht nur das mir Hubert mit der Michlbauer Lehrmethode nach und nach das Spielen sauber und exakt erlernt, sondern auch die Lehre der Takte und Notenschläge uvm.
Nebenbei lernt mir Hubert auch schon einige einfache Lieder zur „Wirtshausunterhaltung“. Dies ist gerade für die Jausenstation sehr wichtig, das künftig der Wirt ein wenig aufspielen kann.

Menschlich gesehen ist Hubert nicht nur mein Harmonikalehrer, sondern auch ein sehr guter geschätzter Freund. Fachlich gesehen ist er für mich der Beste!

Ich bin überzeugt, dass ich schon sehr bald für meine Geburtstagsgäste und anderen kleine Feiern im Lokal einige Lieder frei aufspielen kann.

Mit musikalischen Grüßen!
Martin Baumgartner

Ich bin zwar noch nicht lange im Unterricht von Hubert aber er hat mich jetzt schon überzeugt. Vor 6 Wochen hätte ich mir noch nicht erträumen lassen, dass ich zu Weihnachten schon etwas vorspielen kann und jetzt habe ich schon 3 Weihnachtslieder im Repertoire und freue mich sehr auf die staunenden und leuchtenden Augen meiner Familie, wenn ich zu Weihnachten mit der Steirischen aufspiele. :)

Was mir an Hubert besonders gut gefällt, ist seine lockere Art, die man den ganzen Unterricht über spüren kann. Es ist ihm wichtig, dass nichts stressig oder verkrampft ist. Jeder von uns hat den ganzen Tag über viel zu tun und da soll das Musizieren vor allem eines sein: ein lustiges Hobby, bei dem man ein bisschen abschalten kann und Spaß beim Spielen hat.

Er versteht es auch, jeden auf seine individuelle Art zu fördern! Jeder Schüler kann sein Lern-Tempo selbst bestimmen. Möchte man es eher langsam angehen, ist das absolut in Ordnung. Kann man, so wie ich, einfach nicht genug vom Musizieren bekommen (und glaubt mir, dieses Gefühl kommt ganz schnell, wenn man die Steirische einmal in Händen hält!), dann schafft Hubert es, mich ordentlich zu fordern, ohne mich dabei zu ÜBERfordern!

Ich fühle mich bei ihm einfach gut aufgehoben und bin sehr froh, ihn kennen gelernt zu haben. Wir werden sicher noch viel Spaß beim gemeinsamen Unterricht haben und darauf freue ich mich jetzt schon!

Liebe Grüße aus Steinerkirchen,
Nicole Hubinger

Ich und meine zwei Kinder Hannah (11) und Michael (9) werden von Hubert Trinkl in Nußbach unterrichtet und ich kann nur sagen, man spürt einfach die Freude an der Musik und die Herzlichkeit dieser Harmonikaschule.
Alles begann eigentlich damit, dass meine Tochter, im Alter von 8 Jahren unbedingt Steirische lernen wollte. Hubert Trinkl gelang es mit seinem Gespür, das musikalische Talent meiner Tochter zu Tage zu bringen. So gewann Hannah viel Selbstvertrauen und wurde zur begeisterten Spielerin. Ein Jahr später 2015 meldetet sich mein Sohn Michael an und wiederum ein Jahr später (2016) fing ich zu spielen an. Wir alle drei sind von Huberts Unterrichtsmethode begeistert, weil er einem genau dort abholt, wo man steht, und weil er die richtige Balance zwischen fördern und nicht überfordern schafft! Durch seine lustige Art, macht der Unterricht einfach Spaß! Nun möchte vielleicht auch noch unser Kleinster bei Hubert zu lernen beginnen.
Ein besonderes Erlebnis war für meine Tochter und mich, das Mitwirken bei der Harmonika Messe in Kremsmünster. Da wiederum wurde die Freude und die Herzlichkeit, wie bereits oben erwähnt sichtbar.
In diesem Sinne kann ich nur sagen: Weiter so!!!

Liebe Grüße
Elisabeth Oberlehner
Schlierbach, OÖ

Die Steirische, ein Instrument, das mich schon immer faszinierte und ich schon – wie viele andere – seit Kinderjahren erlernen wollte.

Als Waldviertler hat sich damals die Suche nach einem Lehrer und regelmäßigem Unterricht schwieriger als gedacht erwiesen. Erst durch meine berufliche Tätigkeit im Kremstal und einem Zufall durch eine Arbeitskollegin, stieß ich auf Hubert Trinkl.
Die erste Schnuppereinheit war für mich ein tolles Erlebnis, das meine Erwartungen eindeutig übertraf. Obwohl man von der Steirischen behauptet, sie sei sehr schwierig zu erlernen, konnte ich dank der Michlbauer- Methode und Hubert nach nur wenigen Stunden schon kleine Stücke spielen und war sogar schon stolzer Besitzer meiner eigenen Harmonika.

Wie so oft im Leben, gab es auch hier Höhen und Tiefen. Durch meinen Beruf war es oftmals schwierig regelmäßigen Unterricht zu nehmen und vor allem regelmäßig zu üben. Des Öfteren bestand die Gefahr, den „Faden“ zu verlieren und die Steirische aufzugeben. Doch Hubert schaffte es immer wieder mich zu halten, mir zuzureden und mich zu motivieren. Heute bin ich ihm wirklich sehr, sehr dankbar dafür.

Durch den beruflichen Wechsel zurück auf unseren landwirtschaftlichen Betrieb, kann ich dieses Instrument in vollem Umfang genießen, es ist aus meinem Alltag nichtmehr wegzudenken. Auch die wöchentliche Anfahrt von über 200 km pro Strecke nehme ich gerne auf mich, um mit Hubert zu musizieren.
Er versteht es mich zu fördern, aber auch zu fordern. Vor allem baut man durch seinen Unterricht Selbstvertrauen auf. Die Qualität, statt der Quantität steht im Vordergrund. Ich mag es auf das Detail und die Technik zu achten und nicht nur zahlreiche Stücke zu lernen.

Somit freue ich mich auf ein weiteres gemeinsames Musizieren!

Mit musikalischen Grüßen,
Manuel Hauer