Daniel Reitmaier

Daniel Reitmaier aus Rußbach am Pass Gschütt erzählt von seinem Werdegang:

Wie bist du auf die Steirische Harmonika gekommen?
Mit neun Jahren begann ich die Steirische Harmonika zu erlernen, da mich dieses Instrument bereits als kleiner Junge faszinierte und bereits drei Jahre später besuchte ich die Landesmusikschule, wo ich Trompete und Tenorhorn lernte.
Zusätzlich spielte ich in der Hauptschule im Schulorchester Schlagzeug – das habe ich mir selbst beigebracht und war stets ein Riesenspaß, zumindest für mich ;-).

Wie wurdest du Lehrer in der Michlbauer Harmonikawelt?
Da ich schon immer mein Hobby zum Beruf machen wollte und ich als LKW-Fahrer immer weniger meiner Leidenschaft für die Musik nachgehen konnte, wurde ich durch Bekannte auf die Michlbauer Harmonikawelt aufmerksam gemacht. Ich merkte sofort, dass dies
genau das Richtige für mich ist und begann im Jahr 2008 mit der Lehrerausbildung bei Flori Michlbauer.

Was machst du sonst beruflich?
Bevor ich 2009 in der Harmonikawelt auf Vollzeitbasis zu unterrichten begann, war ich drei Jahre als Berufsmusiker und danach als LKW-Fahrer tätig.

Was ist für dich das Reizvolle an der Lehrertätigkeit bei Michlbauer?
Das Reizvolle für mich ist auf jeden Fall der Umgang mit den Schü¬lern von jung bis alt. Mich freut es immer wieder deren Fortschritte zu sehen, die wir uns im Laufe des Unterrichts erarbeitet haben. Ich finde, das Schöne daran ist auch, immer wieder neue Persönlichkeiten kennenlernen zu dürfen.
Besonders bewundere ich das ausgesprochen angenehme Betriebsklima durch die sehr gute kollegiale und familiäre Zusammenarbeit.

Kurzer Steckbrief:
Name: Daniel Reitmaier
Geboren im März 1982 in Mautern / Steiermark
Wohnort: 5442 Rußbach am Pass Gschütt (dort ist ordentlich was los – siehe Webseite)
Familie: Partnerin Corina, Sohn Fabio und Tochter Elisa
Hobbies: Alles rund um die Musik!
Beruf: *Harmonikalehrer und Gitarrist bei der Oberkrainerformation Bergweltschwung

(Alle Fotos: Privatarchiv Daniel Reitmaier)

Erfolge seiner Schüler:

Am 10. und 11. November fand der Generationen Wettbewerb in Graz statt.
In der „Generationenklasse“ lagen Franz Moser und seine Enkelin Lena bis zum letzten Auftritt klar in Führung. Leider passierte ihnen ein musikalisches Missgeschick, weshalb sie dann am Ende nicht mehr ganz vorne platziert waren.

Anton Vorderleitner hat im November 2018 beim Generationen Wettbewerb in Graz erneut den hervorragenden 2. Platz erreicht.

Anton Vorderleitner hat im November 2017 beim Generationen Wettbewerb in Graz mitgespielt und den 2. Platz erreicht.

Lukas Strummegger hat im Jahr 2015 in Kärnten beim Harmonika-Müller-Wettbewerb mitgewirkt und den 2.Platz belegt. Er wurde zusätzlich mit € 1000,- Preisgeld für seine tolle Leistung belohnt.

Das sagen seine Schüler:

Lieber Daniel,

freue mich sehr, dass du vor circa sieben Jahren mein Harmonikalehrer geworden bist. Habe in der – doch schon eher langen Zeit – viele und schöne verschiedene Lernstücke mit deinem Bemühen erlernen dürfen. Dies jedoch nur, da du ein mit positiver, fröhlicher, geduldiger sowie verständnisvoller Art, mit „langen Atem mir gegenüber“ – wenn ich ein Stück halbwegs erlernen durfte – jedoch oftmals nicht das entsprechende Tempo einhalten konnte.

Ein ganz großes Lob an dich, da du die Habe hast jede/n Kursteilnehmer/in die erforderlichen musikalischen Schritte mit Freude beizubringen. Ich kann dich, denke auch namens aller Schülerinnen und Schüler sowie alle interessierten Anfänger (ab fünf- bis über 80-jährige hinaus), weiterempfehlen. Du hast für jede Alterskategorie stets die richtigen Worte, die Motivationsschübe auslösen falls man eventuell leicht verzagt beziehungsweise entmutigt werden sollte. Danke für dein bereits erfolgtes und weiterhin fürs verständnisvolle Bemühen. Ich werde mein Bestes geben um dich in Zukunft nicht allzu oft zu enttäuschen.

Übrigens Daniel, bedanken sich auch alle Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer hinsichtlich der Themengliederung des Spezial Kurses „Was du über die Steirische wissen solltest“ sehr, da uns während des Unterrichts deinerseits eine Menge klar erörtert/beigebracht wurde; Danke dafür.

Liebe Grüße,
Pauli aus Hof/Sbg.

Qualifizierungen

Zertifikat Methode 1 Zertifikat Methode 3