Martina Kluge

Tasten und Knöpfe sind meine Leidenschaft

Mein Name ist Martina Kluge, Baujahr 1961, und ich lebe in Werdohl im Sauerland / NRW. Nach einem erfolgreichen Berufsleben als Bank- und Diplom-Kauffrau mit sowohl langjähriger leitender Funktion, wie auch in der Ausbildung tätig, bin ich nunmehr seit 1.1.2017 im Vorruhestand und kann mich voll und ganz der Musik und meiner Lehrtätigkeit zuwenden.

Seit einigen Jahren habe ich meine Liebe zur Steirischen Harmonika entdeckt und keinen Tag mit ihr bereut. Erst im Selbststudium und dann betreut in Seminaren in Weyregg und Tannheim konnte ich mich soweit entwickeln, das ich nun mit großer Leidenschaft als Michlbauer-Lehrerin tätig bin. Ich freue mich dabei auf die Spieler, die ihre ersten Schritte auf dem Instrument machen möchten genauso, wie auf den Fortgeschrittenen mit langjähriger Erfahrung. Auch für den habe ich noch eine Menge Tipps und Tricks auf Lager.

Eigentlich bin ich von Kind auf mit dem Akkordeon verwachsen und höchst engagierte Spielerin in Orchestern, derzeit im Bundesakkordeonorchester und dem Landesakkordeonorchester „A-Train“ mit allen Musikstilen von Klassik über neue Musik bis Jazz. Dazu Beteiligung an 6 CD-Produktionen, Hörfunkaufnahmen und natürlich ungezählte Konzerte und Wettbewerbe im In- und Ausland. Die Anzahl an Fortbildungsveranstaltungen und Seminaren im DHV sind inzwischen ungezählt.

Als einer der ersten Absolventen des nebenberuflichen Studiums am renommierten Hohner-Konservatorium in Trossingen bin seit 2016 staatlich geprüfte Akkordeonlehrerin. Derzeit studiere ich hier in einem zweiten Studiengang Musikbearbeitung und eigne mir somit u,a. die Fähigkeiten zum Arrangieren an. Einige Verlagsproduktionen sind schon erfolgreich veröffentlicht.

Ich unterrichte schon seit 2014 diverse Schüler von 30-81 aus allen Teilen NRW's und darf helfen, die Michlbauerfamilie größer werden zu lassen! Ob Anfänger oder Fortgeschrittener, alle haben dabei ihren Spaß und lernen echte alpenländische Volksmusik. Inzwischen gibt es den ersten Alpenländischen Musikstammtisch im Sauerland und zwei Volksmusikensembles mit öffentlichen Auftritten.

Und da meine Heimat auch eine Urlaubsgegend ist, biete ich für diejenigen, die nicht regelmäßig in den Unterricht kommen können Wochenendseminare, Intensivseminare für 1-2 Teilnehmer und Ensemblekurse an. Einfach mal auf der Seminarseite oder auf meiner Homepage stöbern, da sind alle Angebote erklärt, sie werden laufend aktualisiert und Termine finden sich ebenfalls dort. Sonderwünsche erfülle ich gern und flexible!

Und vielleicht hast Du ja einige Harmonikafreunde bei Dir vor Ort. Gern können wir in solchen Fällen ein Seminar bei Dir zu Hause organisieren. Bitte einfach Kontakt mit mir aufnehmen.

Ich freue mich auf viele Gleichgesinnte zum gemeinsamen Musizieren und auf alle, die bei mir die Steirische Harmonika lernen möchten! Und ganz besonders auf Dich. Du weißt ja, der Erfolg ist mit der Michlbauer-Methode garantiert.

Mehr Infos über www.harmonikalehrerin.jimdo.com

So kannst Du mich am besten erreichen martinaklu@harmonikalehrerin.de oder martinaklu@michlbauer.com

Qualifizierungen

Zertifikat Methode 1 Zertifikat Methode 2  

Das sagen ihre Schüler:

Mir ging es wie vielen anderen Menschen in der Nachkriegszeit: Als ich ein Kind war (Anfang der 1950er Jahre) hatten wir wenig Geld. In allen Dingen ging es sehr bescheiden zu. Daher war es nicht möglich an Musikunterricht auch nur zu denken. Ein Instrument lernen – wie sollte das finanziert werden?
Seitdem blieb ein Stück unerfüllter Sehnsucht in mir zurück.
Im Laufe der Zeit habe ich dann manches ausprobiert, verstärkt aber seit meinem Eintritt in den sogenannten Ruhestand.
So begegnete ich vor wenigen Jahren der Steirischen Harmonika. Es war Liebe auf den ersten Blick In Nordrhein-Westfalen musste ich feststellen, dass es grad nicht so viele Gelegenheiten gibt das Spiel auf der Steirischen zu erlernen. Ich versuchte mich autodidaktisch, was mich aber nicht besonders voran brachte. Über das Internet erfuhr ich sehr schnell von der Michlbauer-Methode und besuchte in Österreich Seminare. Doch eine Dauerlösung musste her. Endlich fand ich sie! Nämlich die für mich überzeugende, superfantastische Michlbauer-Lehrerin, Martina Kluge.
Sie wohnt im schönen Sauerland, und das ist nun mal deutlich näher als Österreich. Sowohl der erste Kontakt und später die persönliche Begegnungen bestätigten mir: Ich habe mich richtig entschieden!
Der erste Besuch in Werdohl mit Intensivunterricht erzeugte in mir ein regelrechtes Hochgefühl. Ich wusste gleich, hier bin ich richtig!
Ich erlebe Martina nicht nur als eine sehr angenehme Persönlichkeit, hervorragende Musikerin, sondern auch als eine Lehrerin mit großem Einfühlungsvermögen, einem schier unerschöpflichen Wissens- und Erfahrungsschatz, die musikalische und musiktheoretische Inhalte, und was sonst noch hilfreich und wissenswert ist, wunderbar zu vermitteln weiß.

Geradezu ideal sind ebenfalls Absprache und Planung des Unterrichtstermins. Martina ist flexibel und stellt sich auf individuelle Wünsche ein.
Bei der Auswahl der Stücke ist das persönliche Interesse des Schülers ausschlaggebend. Ich bin schlicht und einfach begeistert – Ich glaub, das merkt man.
Jedenfalls fahre ich glücklich nach einem Besuch bei Martina in Werdohl, vollgepackt mit reichem Input nach Hause. Und natürlich freue ich mich schon auf’s nächste Mal.

Eva Adrian, Kalletal