13. Piz Buin Seminar

… das exklusive MICHLBAUER-Seminar im Gasthof PIZ BUIN auf der Bielerhöhe am Silvrettasee!

Für Anfänger und Fortgeschrittene

Möchtest auch du das Jahr 2019 einmal anders beginnen als sonst?

Dann nichts wie raus aus dem Alltag und eine Woche lang Musizieren, die Natur genießen und neue harmonisch gesinnte Menschen kennen lernen. Das alles kannst du erleben bei einem außergewöhnlichen Seminar an einem außergewöhnlichen Ort!

Was erwartet dich:

• Lernen & Erholung in der Tiroler & Vorarlberger Bergwelt auf 2.040 m Seehöhe
• Bewährter MICHLBAUER-Unterricht mit Methode (richtige Haltung, 5-Finger Griffschrift, exaktes Musizieren, musikalischer Ausdruck, Auswendigspielen, Praxis und Übungs-Tipps, etc.)
• Täglicher EINZEL-Unterricht (5 Einheiten – der Lernende bestimmt das Tempo!)
• Musizieren im Ensemble
• Zusätzliche Praxis-Workshops
• Gemütliches Beisammensein und Musizieren

Seminarlehrer: Johannes Petz und Maximilian Angerer

Programmablauf:

Sonntagabend: “Einstimmen, Kennenlernen und Seminar-Einteilung”
Montag bis Freitag: Seminarbetrieb, Unterricht, Ensemblespiel und Workshops
Freitagabend: Großer gemeinsamer Abschlussabend

Das genaue Programm wird am Eröffnungsabend bekannt gegeben und richtet sich nach Anzahl und Spielniveau der Teilnehmer. Durch die Kombination aus Einzel-Unterricht und Musizieren in der Gruppe profitiert jeder Teilnehmer, egal ob er noch am Beginn seiner „Harmonika-Karriere“ steht, oder bereits ein erfahrener Spieler ist. Neben dem Lernen bleibt natürlich genügend Zeit zur Geselligkeit, zum Genießen der Natur und zum Ausspannen.

Lass dich also überraschen :) Auf Wunsch kannst du für die Dauer des Seminars eine Harmonika auch mieten.
Auf Wunsch kannst du für die Dauer des Seminars eine Harmonika auch mieten.

Was bietet dir PIZ BUIN?

NATUR PUR: Der Gasthof ist eingebettet inmitten einer traumhaften Bergkulisse. Erholung von Anfang an. Spüre die Kraft der Natur abseits vom sonst hektischen Alltag. „Entschleunigung“ ist angesagt ..

• Gute-Laune-Frühstück
• Exquisite Feinschmecker-Halbpension (Suppe, Vorspeise, Salat, Hauptspeise, Dessert & Käse)
• Herrliche Vital-Sauna mit Panoramaruheraum im Preis inklusive (Blick auf echte 3.000er Gipfel)
• Weitläufige Loipen und auch ein kleiner Lift laden zum Sporteln ein
• Schneeschuhe, Langlaufausrüstung und Sonnenliegestühle warten auf ihren “Einsatz”
• Exklusiver Piz-Buin Shop mit regionalem Bauernladen und Auswahl an Michlbauer-Noten und CDs

Piz Buin Doppelzimmer oder Einzelzimmer mit Dusche & WC, Flat-TV, oder im Bergsteiger Doppelzimmer oder Einzelzimmer mit Waschbecken und TV im Zimmer jedoch , Dusche & WC’s auf der Etage.

Nähere Infos: www.buin.at

Preis für 6 Übernachtungen inkl. Musikseminar
im Standarddoppelzimmer pro Person 646,- Euro,
im Komfortdoppelzimmer pro Person 716,- Euro;

Die Doppel-Zimmer sind auch zur Einzelnutzung möglich – nur 70,- Euro mehr!
Begleitpersonen: natürlich auch herzlich willkommen – Preis 79 €/Nacht inkl Piz Buin Leistungen und Rahmenprogramm Musikseminar

Jetzt gleich anmelden und € 30,- FRÜHBUCHERBONUS sichern!
(Bei Buchungen inkl. Anzahlung bis 31.5.2018)

Zusätzliches Rahmenprogramm – kostenlos! (Witterungsabhängig!)

Bitte, wenn vorhanden, eigenes Instrument und Notenpult zum Üben mitbringen.

Termin

Sonntag, 13. Jänner bis Samstag, 19. Jänner 2019

Seminarort / Anmeldung:

Gasthof Piz Buin
Familie Oberschmid
6563 Bielerhöhe am Silvrettasee
Tel.: +43(0)5558 4231
Fax: +43(0)5558 4238
Email: info@buin.at
www.buin.at

...das sagen die Teilnehmer

Nicht nur die Herzlichkeit der Wirtsleute und ihre Kulinarik haben uns begeistert, vor allem euer unentwegter Einsatz als Harmonika- und Gitarrenlehrer, als Bassgeiger und Zugposaunenspieler, eure Qualität beim Workshop, beim Ensemblespiel, bei der Führung im Kraftwerk und beim Ausflug in den Weiberhimmel haben uns restlos überzeugt – wir kommen nächstes Jahr wieder!
Wir haben mit viel Musik und lieben Freunden Kraft getankt für das ganze Jahr.

Traude und Harry
(Burgenland)

Liebes Lehrer-Team! Eine Traumwoche. Nicht nur die Gegend, das Wetter, das Hotel und überhaupt – Alles waren vom Allerfeinsten. Die ganze Woche mit dem üppigen Rahmenprogramm bestätigte jede Minute das Gefühl eine richtige und gute Entscheidung getroffen zu haben.Musikalisch hat mich die Woche weit nach vorne gebracht, wenngleich das sofort nicht für mich erkennbar war. Aber dann, wieder daheim, bei den alten Musikfreunden konnte ich wirklich punkten.
Ich bedanke mich besonders bei Hannes und Christian, die mit viel Gefühl und Verständnis meine fast acht Jahrzehnte alten Finger motivieren konnten. So es mir gesundheitlich möglich ist, werde ich im nächsten Jahr wieder dabei sein. Servus und herzlichen Dank

Peter vom Ammersee
(Deutschland)

Wegen unserem Freund Franz sind wir auf das Piz Buin Seminar aufmerksam geworden. Wir waren nun schon das 2. Mal im Piz Buin Seminar dabei. Der Grund unserer Teilnahme war: Etwas Neues zu lernen und mit Gleichgesinnten schöne Tage zu verbringen.
Durch den Unterricht mit dem Lehrer erfährt man wo man steht und was man verbessern kann. Das Hotel Piz Buin rundet das Ganze mit seiner Gastfreundlichkeit und dem guten Essen ab. Die Teilnahme an Seminaren gibt einem auch wieder neuen Schwung mit viel Freude weiter zu üben. Wir werden weiterhin Michlbauer-Seminare besuchen. Ohne die Michlbauer-Methode hätten wir nie angefangen mit der Steirischen-Harmonika zu spielen.

Kurt und Monika
(Schweiz)

Es war das 12e Seminar im Piz Buin und ich durfte zum 7. Mal dabei sein. Fakt das 2/3 der Teilnehmer jedes Jahr wieder zurück kommt zur Bielerhöhe sagt ja schon einiges!
Hausaufgaben wurden schon im Voraus durchgeschickt weil wir natürlich nicht die Griffe suchen wollen während dem Seminar, sondern der genaue Ausdruck / Auffassung der Stücke ausarbeiten wollten. Mit viel Dank und Unterstützung von Johannes Petz ist das einigermaßen gelungen, jedoch das 100% fertig zu bringen in 5 Tage ist schon eine krasse Aufgabe… Wird aber zu Hause weiter an gearbeitet damit wir wieder ein par super Stücke in unserem Repertoire haben.
Die Tage sind vorbei geflogen mit ziemlich was Veranstaltungen die alle gut passten in diese Woche.

Vielen Dank an Johannes Petz, der das Seminar vorzüglich geleitet hat. Vielen Dank an Max Angerer der zum ersten Mal auf diesem Seminar mit dabei war als Lehrer. Vielen Dank an alle Seminarteilnehmer die für die sehr schöne Zeit gesorgt haben, und natürlich sehr viel Dank der Familie Oberschmid mit dem Piz Buin Team für die wahnsinnig gute Versorgung!!!

Wir zählen wieder langsam zurück bis Januar 2019, aber zuerst die Faschingszeit zu Ende bringen, dann kommt Ostern und ein Par verlängerte Wochenenden, einen Urlaub, Schützenfest, Oktoberfest, Sankt Nikolaus, Weihnachten und Silvesterabend… dann ist es nur noch 2 Wochen bis zum 13. Seminar….

Der Titel für den Faschingsabend wird etwas mit 13 werden… Wir benutzen diese Zahl einfach…. Wir sind ja nicht abergläubig weil das Unglück bringt….

Piz Buin 2017 wahr ein aussergewöhnliches Seminar… Eine sehr sehr schöne Gruppe. Es hat wunderbar gepasst und ich glaube das sich bestimmt keiner “Verloren gefühlt” hat. Die Seminarleiter haben es wieder vorzüglich hingebracht um diese Woche völlig zu füllen mit Musik, Musik und Musik. Es wurde stimuliert das auch die Anfänger sich trauten in der Gruppe vor zu spielen, etwas was besonders wichtig ist. Denn wie schön Harmonika spielen auch sein kann, wenn mehr Leuten als dichselber es mit geniessen können, ergibt das der doppelte Genuss des Spielers!!
Die Musik wurde immer wieder sehr ernst genommen und es wurde auf jeden Punkt und Strich geachtet, sowie sich das gehört. Aber natürlich wurde auch in diesem Jahr sehr viel Spass gemacht und der Spass war einfach noch grösser weil einfach jeder mitgemacht hat! Auch vielen Dank am kompletten Team Piz Buin 2017 für die (schon wieder wahnsinnig gute) Betreuung. Es war super!!!
Bis zum PIZ BUIN 2018 sind es noch 49 Wochen, 1 Tag, 15 Stunde und 52 Minuten. Oder noch 496313 Minuten.

Peter
(Niederlanden)

Piz Buin, schon das 6e Mahl mit dabei. Angefangen damals als Grunling. Jetzt nog immer mehr begeistert von die Steirische Musik und Volksmusik. Ohne die Michlbauermethode hatte das nie geklappt sowie es jetzt vorfahrt. Die Professionalität und Musikalisches Fundament der Lehrer bringen eine extra dimension. Unterricht auf der Person zugeschnitten. Die Umgebung auf 2040 m auf die Bielerhohe im Schnee, die Versorgung der Familie Oberschmidt und ihr Gutes Personal, und die Freundschaft und Kameradschaft unter einander, sorgt für ein geborgenes Gefuhl. Ein Woche voller Volkstumliche Musik und Freundschaft bringt die verschiedene Nationalitäten zueinandere , in einer Zeit von Unruhe und Gejagt. Es fuhlt jedes Jahr wieder als “Haomkemmen”. Mochte man eine unvergessliche Woche erleben und viel musikalisch lernen dann isst dies Seminar zu empfehlen. Platze fur nachstes Jahr, fur die Limburger aus die Niederlanden sind schon wieder reserviert.

2017:
Es war wieder eine wahnsinnige, musikalische Woche. Es ging so schnell das mann sich nicht realisiert wie schon die Zeit da oben war. Jedere minute, jedere secunde ist ein fest, und muss mann voll genießen…mit die spitzen Lehrer Christian und Johannes war es eine musikalische Dusche……Es fühlt immer auf der Bielerhöhe bei die Oberschmidt’s wie „hoamkemmen“. Neben viele Übungsstunden und professionaler persönlicher Unterricht war auch Zeit für neue Freunde und Bekannten. Viele neue und alte musikalische Entdeckungen…eine Fastnachtsitzung , die höchste der Welt denke ich…..und bei jedem die Vorliebe für die steirische Musi..Dieses Jahr war eine ganz besondere homogene Gruppe…..Wir zählen schon ab nach Piz Buin Seminar 2018..nur noch ein paar Monate…:)

Toni von die Haselnussbuam
(Niederlande)

Piz Buin, das war unser erstes Michlbauer-Seminar. Es wird ein unvergessliches Erlebnis bleiben. Angefangen bei den Tunnelfahrten der Tunneltaxis, der nette Empfang von Peter dem Wirt, das erste Treffen der Seminarteilnehmer und die musikalische Atmosphäre im ganzen Haus. Als außergewöhnlich unterhaltsam fanden wir die Karnevalsveranstaltung, organisiert und ausgeführt vom 5er Rat der niederländischen Seminarteilnehmer. Es gab keinen Abend, wo nicht aufgespielt wurde, immer begleitet von Johannes oder Christian, unseren Lehrern. Ein weiterer Höhepunkt war der letzte Abend, mit der Aufführung des Ensembles, welches von Johannes und Christian zusammengestellt und geleitet wurde – einfach nur Spitze! Es war nicht unser letztes Seminar, die Motivation und Begeisterung wirkt noch lange nach.
Herzliche Grüße

Inge und Hans aus Moers
(Deutschland)

Ich hatte mich zum Seminar angemeldet, weil ich Anfänger bin, bisher keinen Lehrer für die Steirische hatte und mir der Gedanke gefiel, in einer wunderschönen, hochalpinen Umgebung einige Tage mit Gleichgesinnten zu verbringen sowie professionelle Anleitung für das Harmonikaspiel zu bekommen. Meine Erwartungen wurden in vollem Umfang erfüllt: die Gemeinschaft war sehr gut, ich habe in diesen Tagen einiges lernen und gleich umsetzen dürfen. Der Berggasthof “Piz Buin” bietet eine unschlagbare Lokation, zumal Wirt Peter inklusive Familie und die vorzügliche Küche des Hauses (gefühlte 4 Sterne!) alles für das Wohlfühlen tun.
Meine Begeisterung für die Steirische wurde durch dieses Seminar weiter angeheizt, so dass Anschlussseminare (auf jeden Fall wieder Piz Buin!) auf der Liste stehen und zwischendrin das Üben (+ das unerlässliche Vorpiel :-)) Dank an alle für diese tolle Woche!

Eva
(Deutschland)

Liebes Lehrerteam vom Piz Buin Seminar 2018,
liebes Michlbauer Team!

Wieder durfte ich ein Seminar auf 2040 m Höhe erleben. Heuer zum 8. mal.
Jedes Jahr denke ich, so etwas ist nicht mehr zu toppen. Aber weit gefehlt. Es gibt immer wieder neue Ideen und Anregungen von den Lehrern zum musikalischen Ausdruck, nette Stücke die mehrstimmig in der Gemeinschaft viel Freude bereiten und nicht zuletzt neue Stücke, für deren Schwierigkeitsgrad sich jeder selbst entscheiden kann. Auch wenn das neue Stück nicht 100% am Vorführabend sitzt, spätesten beim nächsten Seminar gibt es ausreichend Gelegenheiten das gelernte zu präsentieren.. Im Piz Buin ist auch neben guten Lehrern auch das besondere Ambiente, die Lage und die hervorragend geeignete Lokalität für den Erfolg ausschlaggebend.
Das wiederum verdanken wir der netten, fleißigen und hilfsbereiten Wirtsfamilie Oberschmid. Denn diese sorgt immer wieder für ein attraktives, interessantes aber auch lustiges Rahmenprogramm, in dem der musikalische Teil nie zu kurz kommt.

Alles für mich wichtige Impulse, sich ab sofort auf das nächste Seminar 2019 schon vorzubereiten und zu freuen!

2017: Jedes Jahr ist eine Steigerung fast nicht mehr möglich. Aber neue Höhepunkte gab es auch beim 11. Seminar. Auf diesem Wege nochmals ganz herzlichen Dank, vor allen Dingen bei den hervorragenden Lehrern. Für deren Geduld, das musikalische Geschick, neue Ideen und das gute Gespür für unseren Schulungsbedarf. Das Ganze wurde, wie jedes Jahr, durch die hervorragende Bewirtung, beste Voraussetzungen im Piz Buin und heuer mit einem Bilderbuchwetter ergänzt. Auch das Rahmenprogramm der Familie Oberschmid war wieder große Klasse. Also rundum ein ganz gelungenes Seminar.
Euer treuer Seminar Teilnehmer

Holm Künzel
(Deutschland)

Hallo, mein Name ist Angie und ich habe jetzt das 12. Piz Buin Seminar absolviert und werde- so Gott will- auch 2019 wieder „am Start“ sein, denn schöner kann es kaum anderswo sein.
Die einmalige, hochalpine Bergkulisse, das super geführte und doch familiäre Haus, in dem der Gast wirklich noch König sein darf, die kulinarischen Köstlichkeiten und natürlich die Musik. Sehr gut ausgebildete Lehrer, die wirklich alles geben, um auf die individuellen Wünsche ihrer Schüler einzugehen. Irgendetwas lernt man immer, so dass man dann wieder alleine weiterkommt und einen Sprung nach vorne gemacht hat. So geht es jedenfalls mir. Ich habe große Freude am Harmonikaspiel, aber etwas wenig Ehrgeiz ,alles auch wirklich korrekt zu lernen.Hannes schafft es aber immer, mich zu motivieren und zu verbessern. Auch sind wir Teilnehmer schon eine festverschweisste Horde, die dennoch gerne auch Neulinge willkommen heißt. Wir sehen uns dann und ich freu mich schon wieder.

Angie, das Seminarurgestein