Workshops

Das gemeinschaftliche Musizieren im Jahreskreis

Viele Harmonikaspieler würden gerne zusammen mit Freunden oder anderen Musikkollegen gemeinsam Musizieren. Oft fehlt jedoch entweder das geeignete Notenmaterial oder das Wissen, wie man es am besten angeht und was auch vernünftig klingt. In diesem Workshop bekommst du viele Tipps zu Besetzungsmöglichkeiten, zur Literaturauswahl und der Aufführungspraxis.

Referent: Prof. Florian Michlbauer

Der Weg zum freien Musizieren

Auswendig spielen ist nicht gleich frei musizieren. Worin der genaue Unterschied liegt und wie du es selbst schaffen kannst nicht nur etwas auswendig, sondern auch frei zu spielen, wird dir Flori anhand von grundlegenden Übungen und vielfältigen musikalischen Beispielen zeigen.

Referent: Prof. Florian Michlbauer

Harmonika-Geheimnisse

Warum hört sich das bei anderen Spielern besser an als bei mir selbst? Was ist entscheidend, dass ein Stück beim Publikum gut ankommt? Liegt es an der Technik, an der Einstellung am falschen Üben? Dieser Workshop bringt dir möglicherweise viele Aha-Erlebnisse und den entscheidenden Tipp für deine musikalische Weiterentwicklung.

Referent: Daniel Danter

Von der staden Weis zur Kirchenmusik

Die Harmonika ist gerade in den letzten Jahren zum Unterhaltungsinstrument Nummer 1 geworden. Trotzdem entdecken immer mehr Harmonikaspieler die klanglichen Möglichkeiten ihres Instruments. Gerade in der sakralen Musik lässt sich diese Klangvielfalt verwirklichen. Den Weg von einfachen Jodler Weisen bis hin zu gutklingenden Bearbeitungen von Chorälen und deren Interpretationsweisen wirst du in diesem Workshop kennenlernen und so neue Einblicke in die Bedeutung des gefühlvollen Musizieren gewinnen.

Referent: Thomas Feiner

Spiel mit, im großen Harmonika-Orchester

Der Klang einer Steirischen Harmonika ist etwas Schönes, aber hast du schon einmal den Klang eines ganzen Harmonika-Orchester hautnah miterlebt? Im Rahmen des Kongresses hast du die einmalige Möglichkeit mit dem Kongressorchester Teile aus der Harmonika-Messe einzustudieren und beim Abschlussgottesdienst mitzuwirken.
Beim abschließenden Frühschoppen werden auch zwei Stücke uraufgeführt, die Florian Michlbauer eigens für den Kongress schreibt und einrichtet.

Referent: Johannes Petz

Mach dein Hobby zum Beruf – Workshop für Harmonikalehrer-Interessenten

Wenn du dich fürs Unterrichten berufen fühlst, einige Jahre Spielerfahrung hast und die Liebe zum musikalischen Detail in dir spürst, dann liegt doch der Gedanke nahe, dein Wissen mit anderen Menschen zu teilen. Vielleicht entdeckst auch du hier genau deine Berufung und Freude. Im Workshop erfährst du welche Möglichkeiten Michlbauer dir bietet und wie du dabei unterstützt werden kannst.

Referent: Johannes Petz

Die Kunst der Leichtigkeit beim Üben & Spielen

Dieser Vortrag richtet sich an alle Musikbegeisterten, die schon einmal die
Erfahrung gemacht haben, wie sehr die jeweilige Tagesform die Musik beeinflussen kann.
Die eigene Stimmung, die Gedanken und Gefühle spielen eine große Rolle beim Lern-Fortschritt. Sehr oft steht man sich selbst im Weg und tendiert dazu, sich zu viel Druck zu machen oder zu hohe Erwartungen zu stecken. Es passiert, dass man es nicht ertragen kann sich selbst zuzuhören, weil man sich nur noch auf die Fehler konzentriert. Dies kann soweit führen, dass man keine Freude mehr an der Musik hat oder gar ganz aufhört.
Dieser Vortrag gibt dir Impulse wie du die Freude, die Leichtigkeit und den Flow wiederfindest und beibehältst und wie du wirklich effektiv Spielen kannst, ohne große Anstrengung oder Stress zu verspüren.

Referentin: Nora Freisberg

Musiktheorie für die Steirische – Musik machen, Musik verstehen

Durch die Griffschrift kannst du die Steirische sicherlich am Schnellsten erlernen, jedoch bleibt im Unterricht meist zu wenig Zeit, um die musikalischen Hintergründe zu beleuchten und zu vertiefen. Vielleicht kommst du aber jetzt zu einem Punkt, wo du auch verstehen möchtest, wie und warum das Ganze so funktioniert und welche theoretische Bewandtnis es damit hat.

Referent: Daniel Reitmaier

Musizieren & Gesundheit – „Kampf dem Krampf“

Damit dieser Spaß nicht durch körperliche Beschwerden frühzeitig beeinträchtigt wird ist es von Anfang an wichtig, beim Üben oder Spielen auf bestimmte Dinge wie z.B. die richtige Körperhaltung zu achten. Falls es doch einmal „zwickt“ helfen bestimmte Entspannungsübungen. Erfahre von einem Profi worauf du achten musst um Verspannungen oder Schmerzen beim Harmonikaspiel vorzubeugen oder zu lindern.

Referenten

Prof. Florian Michlbauer

Harmonikalehrer, Komponist, Chorleiter, uvm.
Florian Michlbauer wurde 1956 in Weyregg am Attersee geboren. Das Singen und Musizieren hatte in der Familie Michlbauer immer schon Tradition. Der Erfinder der 5-Finger-Methode gilt als Pionier der Steirischen Harmonika und veröffentlichte bereits 1992 sein erstes Lehrbuch inklusive Lernvideo. Durch mehr als 2.000 Titel aus unterschiedlichsten Musikrichtungen, in Spielheften praxisgerecht aufbereitet, trug er wesentlich zum „Boom der Steirischen Harmonika“ bei, der bis heute anhält.

Daniel Danter

Eines Tages, angeblich mit 3 Jahren, startete er die ersten Gehversuche auf der Steirischen Harmonika. Schon bald konnte Daniel mit seinen Eltern musizieren und erste Bühnenluft schnuppern. Neben den Grundlagen im klassischen Klavier- und Schlagzeugunterricht lag seine Begeisterung vor allem im freien Musizieren und in der Improvisation.
2005 startete er im väterlichen Betrieb, der „Michlbauer Harmonikawelt“ als Harmonikalehrer. 2007 erfüllt sich Daniel mit der Erbauung seines eigenen Tonstudios einen lang ersehnten Traum. 2013 übernahm er die Leitung des Seminarbetriebs im Florineum.
Zwischenzeitlich leitet und führt er das neu erbaute Florineum gemeinsam mit seiner Frau Franziska als eigenständigen Betrieb.

Johannes Petz

Harmonikalehrer, Unterrichtsleiter der Michlbauer Harmonikaschule
Er absolvierte am Mozarteum Salzburg das IGP-Studium auf der Posaune und ist über 10 Jahre Blasorchester-Dirigent und Leiter verschiedener Ensemble-Besetzungen.
Seit 2004 unterrichtet er auch Harmonika und ist zudem als Seminarlehrer unterwegs.
Als Leiter der hauseigenen Lehrer Ausbildungs-Kurse, Entwickler von Seminarkonzepten, Verfasser von Fachartikel und Berater bei der Umsetzung der neuen Michlbauer Methode, ist er maßgeblich am Erfolg der Michlbauer Harmonikawelt beteiligt.

Thomas Feiner

Harmonikalehrer, vielseitiger Volksmusikant, Leiter verschiedener Volksmusikgruppen
25 Jahre Musiklehrer in Regen. Nach der Lehrerausbildung im Jahr 2013 machte er sich als Harmonikalehrer selbständig und gründete die Harmonikaschule Kollnburg (Landkreis Regen, Bayrischer Wald). Er betreute dort sehr erfolgreich mehr als 50 Kinder und Jugendliche, alles Harmonikaspieler und mehrere Ensemble-Gruppen in gemischten Besetzungen. Im Juli 2016 übersiedelte Thomas nach Gasen und ist dort hauptberuflich Lehrer für Steirische Harmonika, Gitarre, Hackbrett, Kontrabass. Seine Spezialität sind die ruhigen Stückln.

Nora Freisberg

- Steirische Harmonika, Klavier, Gesang
- Michlbauer Harmonikalehrerin seit 2016
- Studium “International Business & Social Sciences” 2014-2018
- Life & Business Coach für Potentialentfaltung – “LifeSkills Academy” & “Master the Art of Business” seit 2018

Daniel Reitmaier

In jungen Jahren besuchte er die Landesmusikschule und erlernte Trompete und Tenorhorn.
Als Berufsmusiker bei diversen Oberkrainer Gruppen sammelte er im gesamten deutschsprachigen Raum viel Bühnenerfahrung und erhielt so einen Weitblick für diese Musikszene. Seit 2009 unterrichtet der vielseitige Musiker in der Michlbauer Harmonikawelt die Steirische und zählt somit zu deren erfahrensten Harmonikalehrern. Durch die Leitung von zahlreichen Workshops und Seminaren liegt seine besondere Stärke im Vermitteln von Spielpraxis und Musiktheorie für verschiedenste Altersgruppen.